Was ist handlungsorientierter Unterricht?

Active Word

Handlungsorientierter Unterricht ist Lernen durch Praxis. Um Englisch richtig zu erlernen, müssen wir mehr tun als nur passiv zuzuhören. Vielmehr müssen wir als Team zur Diskussion und zum Problemlösen in Englisch aufgefordert werden.

"Handlungsorientierter Unterricht bringt Freude ins Klassenzimmer!"
Bonwell & Eison (1991)

"Aktives Lernen ist nichts für passive Zuschauer...Sie müssen sprechen über was sie lernen...sie müssen das Gelernte auf vergangene Erfahrungen beziehen und es auch im Alltag anwenden"
Chickering & Gamson (1987)

Was ist Projektarbeit?

Projektarbeit ist ein pädagogischer Ansatz, der Schülern Verantwortung überträgt und damit ihre Kreativität fördert, ihre Führungsfähigkeiten verbessert und ihre kommunikative und soziale Kompetenz erhöht. Projektarbeitbasiertes Lernen stützt sich nicht auf klassische Konzepte wie mechanisches Auswendiglernen, schriftorientiertes Arbeiten oder Lernanleitung nur durch den Lehrer.

Boy Drawing a Triangle

"Studien haben belegt, dass Schüler aus Klassen, in denen projektorientiert unterrichtet wird, bessere Prüfungsergebnisse erzielen als Schüler aus traditionell geführten Klassen."
Blumenfeld & Krajcik (2006)

"Deshalb sollte Sprachunterricht eine Vielzahl verschiedener Lernerfahrungen mit einschließen, wie zum Beispiel Unterhaltungen, das Nachstellen von Dialogen oder Miniaturdramen und Gruppenwettbewerbe. Der Unterricht sollte außerdem reflektive Erfahrungen ermöglichen, zum Beispiel durch kurze Schreibübungen und durch Aufgaben, die das Formulieren von Fragen zum Ziel haben."
Felder & Henriques (1995)

Warum setzen wir auf handlungsorientierten Unterricht & Projektarbeit?

Learning Word

Sowohl die Erkenntnisse der pädagogischen Wissenschaft, als auch unsere eigenen Erfahrungen, haben uns davon überzeugt, dass es mit diesen beiden Methoden am besten gelingt, eine nachhaltig erfolgreiche, zweisprachige Lernumgebung zu erzeugen. Sobald die Schüler dazu aufgefordert werden, Ergebnisse in einer anderen Sprache zu erzielen, treten sie in die Welt der Zielsprache ein und beginnen aktiv in dieser Sprache zu DENKEN. Dies hat zur Folge, dass sie Englisch nicht nur innerhalb des Klassenzimmers sondern auch im Alltag benutzen.

"Moderne Schüler sind in erster Linie aktive Lerner, und reiner Frontalunterricht hat immer weniger mit der Art und Weise zu tun wie Schüler mit ihrer Umwelt interagieren."
Guthrie & Carlin (2004)